Alles rund um Unsere Wildkräuter

Das Sammeln von Wildkräutern ist eine uralte Tätigkeit, die in den letzten Jahren zunehmend attraktiv wird. Schon fast verlorenes Wissen wird "herausgekramt" und wieder ans Licht getragen.

Die bunten Blumen, die uns vom Frühjahr bis in den Herbst begleiten, sehen nicht nur hübsch aus, sondern man kann mit ihnen auch die unterschiedlichsten Dinge anstellen. Hast du schon mal die Knoblauchsrauke oder den Gunderman probiert? Weißt du, wozu ein Öl aus Gänseblümchen gut ist? Alles Wissenswerte über Wildkräuter und ihre Heilwirkung findest du auf dieser Seite.

Tipps zum Sammeln

  • Die beste Sammelzeit ist an einem sonnigen Tag zwischen 10 - 12Uhr
  • Pflücke immer nur 1/3 des Bestandes, vielleicht kommt noch jemand nach dir und gib der Pflanze auch noch eine Chance, sich weiterzuvermehren
  • Stark befahrene Straßen und Parks mit viel Hundeverkehr sind keine guten Sammelplätze. Suche Plätze auf, die nicht so hoch frequentiert werden
  • Sammle nur Pflanzen, die du wirklich gut kennst und von denen du dich auch über ihre giftigen Gegenspieler informiert hast
  • Trockne die Pflanzen an einem sonnengeschützen Platz, am Besten auf einem Baumwolltuch
  • Falls du die Pflanzen gleich genießen möchtest, solltest du sie vorher gründlich waschen